ADAMA KEITA
relativitá
21. April - 26. Mai 2018

Der malesische Künstler Adama Keita, wohnhaft seit 2012 in Innichen beschäftigt sich in dieser Ausstellung mit der Relativität des Lebens. Er bedient sich der abstrakten Malerei um seine Geschichte und Lebensphilosophie in einer allgemein gültigen Sprache zu erzählen.

 

Die Ölfarbe verstärkt den Ausdruck und das Diffuse in seinen Werken. Durch Linien und Farbflächen verweist der Künstler auf die Verbundenheit und Verschiedenheit eines jeden Menschen. Zunehmend gewinnt die leere Fläche an Wichtigkeit. Adama kommt dabei der Suche nach seinem Himmel immer näher.

L'artista maliana Adama Keita, residente a San Candido dal 2009, esplora in questa mostra la relatività della vita. Usa la pittura astratta per raccontare la sua storia e filosofia di vita in un linguaggio comprensibile per ognuno.

 

Il colore ad olio sottolinea l'espressione e la luce soffusa nelle sue opere. Attraverso linee e superfici di colore, l'artista fa riferimento all'interconnessione e allo stesso tempo alla diversità di ogni essere umano. Spazi vuoti stanno assumendo importanza nei suoi lavori, nella sua ricerca di dipingere il cielo.